Startseite  <  Aktuell

Aktuell

Werbeanzeige


Riverwalker

Riverwalker

Rund 20 junge Erwachsene aus Europa wandern von Maloja in der Schweiz bis nach Passau in Deutschland. Mit ihrer Tour entlang des Inns setzen sich die «WWF-Riverwalker» für einen ökologischen Umgang mit dem Fluss ein.

Artikel verfasst am 12.06.2017
Gämse, Steinbock und Hirsch wandern in die Höhe

Gämse, Steinbock und Hirsch wandern in die Höhe

Drei der häufigsten Huftierarten der Alpen - Gämse, Steinbock und Rothirsch - haben mit dem Klimawandel ihre Aufenthaltsorte im Spätsommer/Herbst in grössere Höhen verlagert. Dies hat ein internationales Forscherteam unter Leitung der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL nachgewiesen.

Artikel verfasst am 12.06.2017
Wie Vögel auf Drohnen reagieren

Wie Vögel auf Drohnen reagieren

Welchen Einfluss haben Drohnen auf Vögel und andere Wildtiere? Eine Studie der Schweizerischen Vogelwarte Sempach liefert Antworten: Vögel zeigen allgemein eine stärkere Reaktion als andere Wildtiere. Je grösser und lauter eine Drohne ist und je direkter sie einen Vogel anfliegt, desto heftiger reagiert dieser. Die Vogelwarte hat Empfehlungen entwickelt, wie sich Störungen reduzieren lassen.

Artikel verfasst am 12.06.2017
Burgenbau und Herrschaft zur Zeit der Zähringer und Kyburger

Burgenbau und Herrschaft zur Zeit der Zähringer und Kyburger

Abendführung des Schweizer Museum für Wild und Jagd im Schloss Landshut in Utzenstorf, am 27. Juli 2017 um 19.30 Uhr. In die Zeit des 12. und 13. Jahrhunderts fällt die Hochblüte der mittelalterlichen Grundherrschaft und des Burgenbaus. Wie funktionierten solche Herrschaften, wie solche Burgen, wie auch Landshut eine war?

Artikel verfasst am 12.06.2017
Freie Bahn für Wildtiere

Freie Bahn für Wildtiere

Über 20'000 Wildunfälle passieren Jahr für Jahr auf Schweizer Strassen und Schienen. Die zunehmend zerschnittene Landschaft ist für Rothirsch, Dachs und Co. lebensbedrohlich.

Artikel verfasst am 17.05.2017
Wenn Zäune zu Todesfallen werden

Wenn Zäune zu Todesfallen werden

Der St.Gallische Jägerverein Hubertus lancierte eine Kampagne, um auf das die Gefahr von Zäunen und Stacheldraht für freilebende Wildtiere aufmerksam zu machen. Trotz vielen gesetzlichen Bestimmungen wird das Thema von Behörden, Landwirtschaft und Forst weitestgehend ignoriert. Das Resultat sind jährlich hunderte von Todesfällen bei Wildtieren und unnötiges Tierleid. Die Jäger wollen diese Passivität nicht mehr länger hinnehmen und machen mit ihrer Kampagne Druck, dass endlich etwas gegen illegale und vernachlässigte Zäune sowie den Einsatz von Stacheldraht geschieht.

Artikel verfasst am 16.05.2017

Werbeanzeige

Weitere interessante Informationen

Wie problematisch ist Bleimunition?

Wie problematisch ist Bleimunition?

Forschungsergebnisse und Lösungsansätze: Spannende Referate von Dr. David …

Wolfmanagement: WISSEN_SCHAF(F)T_PRAXIS

Wolfmanagement: WISSEN_SCHAF(F)T_PRAXIS

Podiumsdiskussion vom Donnerstag, 10. März 2016, um 20.00 Uhr, im Loësaal …

Rothirsch-Hegeschau 2016

Rothirsch-Hegeschau 2016

Jedes Frühjahr informiert das Amt für Natur, Jagd und Fischerei an der …

Hirsch von Wilderer erlegt - Zeugenaufruf

Hirsch von Wilderer erlegt - Zeugenaufruf

Durch die Wildhut sind am Sonntagmorgen bei Fanas Eingeweide eines Hirsches …

Waffen-Sammlerbörse 2016

Waffen-Sammlerbörse 2016

Die 42. Schweizer Waffen-Sammlerbörse in Luzern naht. Vom 18. bis 20. März …

Vorstellung Jagdgebrauchshunde in Landquart (GR)

Vorstellung Jagdgebrauchshunde in Landquart (GR)

Am Samstag, 12. März 2016, ab 10.00 Uhr findet der traditionelle Bündner …

Tiere an und über der Waldgrenze

Tiere an und über der Waldgrenze

Leben am Limit - Leben mit Zukunft? Die Waldgrenze stellt eine markante …

Naturlandschaften, Produkteneuheiten und kulinarische Köstlichkeiten

Naturlandschaften, Produkteneuheiten und kulinarische Köstlichkeiten

Am 18. Februar 2016 öffnet die FISCHEN JAGEN SCHIESSEN zum 12. Mal ihre Tore …

Helm aus Holz: Naturstoffe genauso gut wie Styropor

Helm aus Holz: Naturstoffe genauso gut wie Styropor

Ein neuer, auf Holz basierender Fahrradhelm kann Erschütterungen genauso gut …

Der Buntspecht ist Vogel des Jahres 2016

Der Buntspecht ist Vogel des Jahres 2016

Der Buntspecht ist der Vogel des Jahres 2016 des Schweizer Vogelschutzes …

Die «Schweizer Jägerin 2016» kommt aus Graubünden

Die «Schweizer Jägerin 2016» kommt aus Graubünden

Die Würfel sind gefallen. Die Schweizer Jägerin 2016 kommt aus dem Kanton …

Tierschmuggel

Tierschmuggel

Packende Geschichten, schockierende Habgier und eines der lukrativsten …

Goldschakal in Graubünden

Goldschakal in Graubünden

Vor einigen Tagen konnte erstmals das Auftreten des Goldschakals in Graubünden …

Der Luchs, das Reh und die Waldverjüngung

Der Luchs, das Reh und die Waldverjüngung

Am Mittwoch, 20. Januar 2016, findet im Bündner Naturmuseum ein weiteres …

17. Jägerbiathlon Ridnaun Südtirol

17. Jägerbiathlon Ridnaun Südtirol

Das ganze hintere Ridnauntal wird wieder in Jägergrün leuchten wenn sich am …