Startseite  <  Aktuell

Aktuell

Werbeanzeige


Riverwalker

Riverwalker

Rund 20 junge Erwachsene aus Europa wandern von Maloja in der Schweiz bis nach Passau in Deutschland. Mit ihrer Tour entlang des Inns setzen sich die «WWF-Riverwalker» für einen ökologischen Umgang mit dem Fluss ein.

Artikel verfasst am 12.06.2017
Gämse, Steinbock und Hirsch wandern in die Höhe

Gämse, Steinbock und Hirsch wandern in die Höhe

Drei der häufigsten Huftierarten der Alpen - Gämse, Steinbock und Rothirsch - haben mit dem Klimawandel ihre Aufenthaltsorte im Spätsommer/Herbst in grössere Höhen verlagert. Dies hat ein internationales Forscherteam unter Leitung der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL nachgewiesen.

Artikel verfasst am 12.06.2017
Wie Vögel auf Drohnen reagieren

Wie Vögel auf Drohnen reagieren

Welchen Einfluss haben Drohnen auf Vögel und andere Wildtiere? Eine Studie der Schweizerischen Vogelwarte Sempach liefert Antworten: Vögel zeigen allgemein eine stärkere Reaktion als andere Wildtiere. Je grösser und lauter eine Drohne ist und je direkter sie einen Vogel anfliegt, desto heftiger reagiert dieser. Die Vogelwarte hat Empfehlungen entwickelt, wie sich Störungen reduzieren lassen.

Artikel verfasst am 12.06.2017
Freie Bahn für Wildtiere

Freie Bahn für Wildtiere

Über 20'000 Wildunfälle passieren Jahr für Jahr auf Schweizer Strassen und Schienen. Die zunehmend zerschnittene Landschaft ist für Rothirsch, Dachs und Co. lebensbedrohlich.

Artikel verfasst am 17.05.2017
Wenn Zäune zu Todesfallen werden

Wenn Zäune zu Todesfallen werden

Der St.Gallische Jägerverein Hubertus lancierte eine Kampagne, um auf das die Gefahr von Zäunen und Stacheldraht für freilebende Wildtiere aufmerksam zu machen. Trotz vielen gesetzlichen Bestimmungen wird das Thema von Behörden, Landwirtschaft und Forst weitestgehend ignoriert. Das Resultat sind jährlich hunderte von Todesfällen bei Wildtieren und unnötiges Tierleid. Die Jäger wollen diese Passivität nicht mehr länger hinnehmen und machen mit ihrer Kampagne Druck, dass endlich etwas gegen illegale und vernachlässigte Zäune sowie den Einsatz von Stacheldraht geschieht.

Artikel verfasst am 16.05.2017
Neue Lebensräume für Vögel im Wauwilermoos

Neue Lebensräume für Vögel im Wauwilermoos

Das Wauwilermoos wird für Vögel und Besuchende noch attraktiver. Neu ausgehobene Flutmulden nördlich des Reservats bieten rastenden Zugvögeln Lebensraum, und der moderne Holzturm lädt zum Beobachten ein. Mit einem kleinen Festakt übergab die Vogelwarte Sempach der Natur und der Bevölkerung diese neue Infrastruktur.

Artikel verfasst am 16.05.2017

Werbeanzeige

Weitere interessante Informationen

Artenvielfalt ist wichtig

Artenvielfalt ist wichtig

Die Bereitschaft der Schweizerinnen und Schweizer, sich für den Erhalt der …

Tigermücken-Eier in der Nordschweiz

Tigermücken-Eier in der Nordschweiz

2003 wurde im Tessin erstmals die Existenz der aus Südostasien eingeschleppten …

Strategie Biodiversität Schweiz

Strategie Biodiversität Schweiz

Der Aktionsplan zur Umsetzung der Strategie Biodiversität Schweiz nimmt …

Gefährdet die Windkraft Fledermäuse?

Gefährdet die Windkraft Fledermäuse?

Bis zu einer Viertelmillion Fledermäuse sterben in Deutschland durch …

7% mehr Meldungen dank STMZ-Helfern

7% mehr Meldungen dank STMZ-Helfern

In diesem Sommer gingen 7% mehr Such- und Fundmeldungen bei der STMZ …

Gefunden: Mehlschwalben

Gefunden: Mehlschwalben

Die Mehlschwalbe gerät zunehmend unter Druck. Seit Jahren nehmen Zahl und …

15 Luchse im Westen der Zentralschweiz

15 Luchse im Westen der Zentralschweiz

Erstmals ist die Grösse der Luchspopulation in der westlichen Zentralschweiz …

Weltrekord im Dauerfliegen

Weltrekord im Dauerfliegen

Längster Nonstop-Flug: Mit neuester Technik konnten Forscher der …

Tierwelt-Preis 2013

Tierwelt-Preis 2013

24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche ist der Tierrettungsdienst …

Bäume und Sträucher mit dem Handy bestimmen

Bäume und Sträucher mit dem Handy bestimmen

Wer heute im Wald unterwegs ist, hat in der Regel sein Handy dabei. Handelt es …

Agrarpolitik als Bedrohung

Agrarpolitik als Bedrohung

Das Braunkehlchen droht zu verschwinden, die Äcker und Felder zu verstummen, …

Wald-Wild Kartenspiel

Wald-Wild Kartenspiel

Spielerisch Hintergründe erfahren zu Wald und Wild. Das ermöglicht dieses …

Wald, Wild und Genuss

Wald, Wild und Genuss

Das Jagen ist die älteste Erwerbstätigkeit des Menschen. Früher war es eine …

Baustellen: Goldgruben für die Wissenschaft

Baustellen: Goldgruben für die Wissenschaft

Was haben Grossbaustellen mit Forstgeschichte und Dendrochronologie zu tun? …

Biber-Regulation im Wallis abgelehnt

Biber-Regulation im Wallis abgelehnt

Das BAFU lehnt den Antrag des Kantons Wallis zur Regulation des Biberbestands …